projekt 365 Stück

IMG_2462

wenn ich privat im web surfe und mich von food fatigue entspannen möchte gibt es fixe themen, die mich interessieren. ein großes themengebiet ist minimalistischer lebensstil. da gibt es zum beispiel project 333, einen blog den ich seit langer zeit immer wieder besuche.

der gedanke mit wenig(er) auszukommen, hat mich immer schon begeistert. eigentlich seit der kindheit, wo ich immer versucht habe alles in eine tasche zu packen, was mir wichtig ist.

meine eltern haben aus mir einen minimalisten mit hang zu smart luxus gemacht – was ein beweis ist, dass ich wirklich eine 50/50 mischung aus beiden bin. von meiner mutter habe ich den drang ständig alles wegzugeben, das nicht genutzt wird. dinge die in meiner wohnung unnötig herumstehen, machen mich wahnsinnig. von meinem vater habe ich die freude mich schöne dinge zu leisten – allerdings ohne blinden markenwahn, sondern mit bedacht auf qualität und liebe zum handwerk.

jedenfalls habe ich vor einiger zeit schon damit angefangen mir nur sachen zu kaufen, wenn ich etwas altes dafür weggebe. man glaubt ja gar nicht, wie wenig man kauft, wenn man immer vorher überlegen muss, was dafür wegkommt.

dann habe ich – nach einigen experimenten und anpassungen – angefangen meine kleidung auf 365 stück zu beschränken. 365 persönliche teile, mehr nicht.

für mich klingt 365 noch immer nach viel, aber wenn ich mir den ehemals vollgestopften kleiderschrank ansehe, dann ist das wirklich nicht viel. dafür kann ich jetzt sofort sehen, was da ist und das macht die kleidungsauswahl in der früh leichter.

außerdem macht meine haupt- & lieblingsfarbe schwarz alles super easy, weil gut kombinierbar. nicht umsonst gibt es ja immer mehr fans von capsule wardrobes.

das hat auch nichts damit zu tun, dass ich keinen spass an kleidung habe – im gegenteil, es darf auch mal neon sein, glitzern in gold oder silder oder auch animal prints. weil why not.

die aussortierten sachen kommen übrigens zu unterschiedlichen stellen: manche verteile ich an freunde, manche landen auf ebay oder willhaben und manche werden gespendet. in jedenfall ist mir auch hier wichtig, dass nichts verschwendet wird.

 

 

 

 

 

 

Share

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *