small spaces

small spaces lemonlove

ich liebe smarte, kleine häuser und wohnungen. ich habe nie von einem großen haus oder einer großen wohnung geträumt. ganz im gegenteil, ich fühle mich in kleinen viel wohler. am liebsten hätte ich gerne eine transformers-meets-jetsons-artige wohnung, die sich anpassen kann.

als kind gab es nichts besseres als sich unter dem esstisch eine höhle zu bauen. mit decken und tischtüchern und pölstern vom sofa. auch wenn es oft gefühlte 50 grad hatte, ich habe es geliebt stundenlang in meiner höhle zu sein.

eine ausnahme ist für mich die wohnküche (ich hoffe ich habe nie wieder eine getrennte küche vom wohnzimmer), da ist es natürlich schon fein, wenn platz ist. vorallem, wenn man so gerne gäste hat.

trotzdem habe ich eine bestimmte faszination für kleine wohnungen, wo alles super minimalistisch ist ABER perfekt durchgeplant. so wie diese hier:

ich kann mich so herrlich schön entspannen, wenn ich mir lösungen für smart living spaces anschaue. es gibt so viele coole blogs und websites dazu und auf youtube findet man auch viel dazu. eine deutsche uni hat auch mal gemeinsam mit ikea die küche der zukunft vorgestellt – ich schaue mir ständig solche studien, lösungen und konzepte an und irgendwann werde ich auch (wahrscheinlich mit meinem vater) etwas in der art bauen.

 

 

Share

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *