belper trifft meyer pasta

lemonlove

hauptdarstellerin #1: meyer zitronen. der herbst ist nicht nur meine allerliebste jahreszeit, weil ich die frischen sonnentage, die bunten blätter und den zwiebellook mag, sondern auch weil es endlich wieder MEYER zitronen gibt. wer nicht weiß was das ist, sollte das bitte dringend hier nachlesen #bildungslücke.

der einzige grund für mich um statt zum basic bio supermarkt, bei denns einzufallen, ist der jährliche meyer zitronen kaufrausch. und das gleich mehrmals und natürlich in der passenden einkauftasche. mein gemüsefach daheim sieht jetzt aus wie ein ikea bällebad -sortiert von einem neurotiker.

hauptdarsteller #2: eine der besten käse entdeckungen der letzten jahre war die belper knolle, eine art würziger, getrockneter frischkäse – wer sie nicht kennt, sollte das schnell ändern (zum beispiel erhältlich in der marktwirtschaft). jedenfalls hält sich die belper knolle sehr lange und damit wurde sie ein fixer bewohner in meinem kühlschrank.

nebendarsteller #1: dille. ein schrecklich missverstandenes kraut, dass fast immer zu fisch gedrängt wird, obwohl es wirklich super auch ohne passt. jedesmal wenn ich dille ohne fisch verwende fühle ich mich etwas wie ein regisseur, der einer alternden schauspieleren eine comeback rolle anbietet.

nebendarsteller #2: olivenöl. ich liebe gutes öl und neben den fandler ölen, ist mein liebstes olivenöl von noan oder biolea.

gut. es gibt also die liebe belper knolle und die meyer diva daheim. und eines späten tages viel, viel hunger und eine spontane idee einfach mal ein meyer/belper duo zu testen.

gut wars. die würze der belper knolle, die frische säure von den meyers und die herb-süsse note der dille.  das mach ich wieder. und nächstes mal eventuell auch ein foto…

meyer belper pasta

zutaten

  • pasta der wahl für 4 PAX
  • zesten und saft von 3-4 meyer zitronen
  • 2 el geriebene oder gehobelte belper knolle
  • sehr viel gutes olivenöl (ich nehme noan intenso)
  • etwas frische dille

zubereitung

zitronensaft, die zesten, belper und olivenöl vermengen während die pasta gekocht wird. die sauce mit den heißen nudeln vermischen. etwas dill dazu. fertig.

 

inspiration via

hunger.

Share

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. says

    meyer/belper/dill – könnte auch auf einer zeitgemäßen speisekarte stehen. klingt fein und wenn du mir noch sagst, wo man um diese jahreszeit frischen bio-dill herbekommt, wäre es noch viel feiner. ich liebe dill auch, aber er ist in bio (fast zu jeder jahreszeit) wirklich schwer zu bekommen. leider.

    • nina says

      musst du wirklich mal probieren! beim basic gibts fast immer dille und ich hab immer etwas im tiefkühler. ist zwar nicht das selbe wie frischer, aber naja…